Strauß des Monats April

09:00

Es ist schon wieder soweit, der März ist rum und es ist Zeit für den neuen Strauß des Monats! Mit dem neuen Strauß zusammen lässt sich endlich die Sonne blicken und ich habe schon wieder richtig Lust im Park zu liegen und zu grillen. Aber da bin ich meiner Zeit wohl noch ein bisschen voraus. Erst einmal ist in zwei Wochen Ostern. Letztes Jahr habe ich Ostern verpasst, weil ich von der Arbeit aus irgendwo auf einem Kreuzfahrtschiff in Japan herumgeschleppt bin. Aber dieses Jahr, kann der Hase ruhig kommen. Mein wunderbar bunter Frühlingsstrauß ist die perfekte Deko, für den Ostertisch. Da braucht es fast keine bunten Eier mehr, so herrlich frisch wie die Blumen auf dem Tisch strahlen. 

Der Kauf des April Strauß' hat mich erst einmal wieder auf den Boden der Tatsachen zurück geholt. Ich bin in "meinen" Blumenladen um die Ecke gewandert und habe zu den beiden Floristen gesagt, ich will einen bunten Frühlingsstrauß mit den Blumen, die es im April so gibt, nur Ranunkeln nicht, die hatte ich schon im März. Der Blick, der mit entgegengebracht wurde war vielsagend. Ich war mit meinen Ranunkeln zu früh dran. Die wären jetzt eigentlich erst an der Reihe gewesen. Also schlug er mir Tulpen vor und nach ein wenig hin und her habe ich zugestimmt. Mit dem Rest habe ich den beiden Floristen aber freien Lauf gelassen. Ich weiß, dass sie immer tolle Sträuße binden und dass sie mittlerweile wissen, was ich mag. Nach nun acht Jahren in Wiesbaden habe ich einen Floristen, der weiß wie ich meine Sträuße mag und mich jeden morgen grüßt und einen Barkeeper, der nur Handzeichen braucht und meinen Drink bereit stellt. So fühlt es sich also an, wenn man in einer Stadt angekommen ist. Goldmarie im Glück! Herausgekommen ist jedenfalls ein wunder- , wunder-, wunderschöner Strauß, bei dem ich das Gefühl habe, eine Blumenwiese steht auf meinem Tisch. 


Wie schon im März gibt es wieder einen wilden Strauß. Das wird wohl hier in der Rubrik auch so bleiben, denn ich mag fest gebundene Sträuße nicht. Und was ich nicht mag, zeige ich euch auch nicht. Diesmal besteht der Strauß, wie unschwer zu erkennen ist, aus vielen bunten Tulpen, die den Hauptakzent im Strauß bilden. Umrahmt werden die Tulpen von falscher Kamille, die in diesem Strauß mein Herz höher schlagen lässt und einigen kleinen Birkenästen. Oh, das sieht so wunderbar nach Frühling aus. Die Bilder beschreiben es nur halb so gut, wie es in echt ist. Der Strauß steht übrigens gerade neben mir und zaubert mir gute Stimmung.


Und zwischen den Birken, der falschen Kamille und den Tulpen sind auch immer mal Äste, die aussehen wie Thymian, aber irgendwie nicht so riechen. Ich kann euch nicht genau sagen, was das ist. 
Aber es gibt zu den anderen hübschen Geschöpfen im April Strauß wieder ein paar Tipps und Tricks zur richtigen Pflege. Wenn ihr Tulpen in eurer Osterdemo verwendet, solltet ihr beachten, dass Tulpen in der Vase weiter wachsen. Deswegen ist es immer ganz gut, nicht zu viel Wasser in der Vase zu haben, sondern lieber täglich Wasser nachzugeben, wenn es zu wenig wird. Ansonsten schießen die Tulpen nämlich noch mal eine ganze Ecke nach. Achtet außerdem darauf, dass die Vase für eure Tulpen hoch genug ist, da sie noch etwas weiter wachsen, kann es ansonsten passieren, dass die Stängel über den Rand einer zu niedrigen Vase abbrechen. Ist mir auch passiert. Lag aber nicht an der Vase...


Kommen wir mal zur falschen Kamille. Falls ihr euch eh schon die ganze Zeit fragt, wovon die da redet, kläre ich euch jetzt auf. Das ist nämlich eigentlich Mutterkraut, was aber auch falsche Kamille oder Zierkamille genannt wird. Aber genau wie die echte Kamille, hat auch die Zierkamille heilende Kräfte. Schon in der Antike wurden schwangere Frauen mit der Zierkamille behandelt um Fehlgeburten zu verhindern oder Krämpfe und Fieber zu lindern. Da kommt auch der Name Mutterkraut her. Angeblich hilft die Zierkamille auch bei Schmerzen. Ansonsten braucht sie nicht viel Pflege und sieht mindestens so schön aus, wie echte Kamille. 


Die hübschen Birkenzweige, die ganz wild aus dem Strauß heraus ragen, brauchen nicht viel mehr Pflege, als alle anderen Schnittblumen auch. Nach dem Kauf kann man sie noch einmal frisch anschneiden. Obwohl ich mir das gespart habe, denn der Weg vom Blumenladen zu mir nach Hause dauert ca. 2 Minuten und ich denke mal, die Blumen wurden dort ja alle erst frisch angeschnitten. Ansonsten werden solche dekorativen zweige natürlich nicht so schnell welk, wie frische Blumen und man hat lange Freude daran. Ich habe mir solche zweige durchaus auch schon mal aus einem verblühten Blumenstrauß wieder heraus gefriemelt und mit neuen frischen Blumen wieder in die Vase gestellt. 

So, ich hoffe euch gefällt meine April-Blumen Inspiration für euch. Ich finde wirklich, die Kombination aus Tulpen, Zierkamille und Birkenzweigen sind die perfekte Kombi für einen bunten und frischen, frühlingshafen Ostertisch. 


Für alle Wiesbadener unter euch: Der Lieblingsblumenladen von dem hier und auch immer mal bei Instagram gesprochen wird, ist übrigens Blatt & Stil in der Karlstraße in Wiesbaden hier gehts zur Website - und nein sie bezahlen mich nicht für diesen Beitrag. Ich kaufe meine Blumen selbstverständlich höchst persönlich ;)

Und jetzt viel Spaß beim nach dekorieren. Wenn ihr auch so einen tollen Frühlings- oder Osterblumenstrauß habt. Hinterlasst mir doch ein Foto davon in den Kommentaren. Ich freu mich. :) 

Bis bald, 

eure Goldmarie 

You Might Also Like

0 Kommentare

Bloggerkodex

Blogger Relations Kodex

Bloglovin

Dicke W & Goldmarie

Schickt mir eure Meinung

Name

E-Mail *

Nachricht *

Pages

Subscribe