Welcome to our website !

Geschirr zum verlieben

By März 23, 2017

Ostern steht vor der Tür und natürlich versammeln wir an solchen besonderen Tagen gerne all unsere Lieben an unserem Esstisch. Zumindest geht es mir so. Wir haben einen großen Esstisch und ich mag es, wenn er von Familie und Freunden belagert ist. Die bekoche ich dann auch gerne und dazu braucht es natürlich auch ein schönes Geschirr. Denn von schönem Geschirr schmeckt das Essen doch gleich vieeel besser! Findet ihr auch, oder? Deswegen habe ich heute eine kleine Auswahl an schönem Geschirr im Gepäck. Ich musste mich schon sehr beschränken, denn es gibt so viele tolle Geschirrlinien auf dem Markt. Deswegen gibts jetzt "nur" meine Highlights.

Foto:Bloomingville, Broste Copenhagen, House Doctor


Bunt, bunter, Bloomingville 

Ich fange mit dem Geschirr an, dass ich selbst im Schrank habe. Davon kann ich auch ein paar eigene Fotos zeigen. Ich habe begonnen mein Kaffee Service aus verschiedenen Linien vom Bloomingville zusammen zu sammeln. Zu sammeln, richtig gelesen!

Foto: Bloomingville - www.bloomingville.com
Denn alle Geschirr Linien die ich euch zeige, sind nicht gerade günstig. Da bist du bei Bloomingville bei einer Tasse und dem Kuchenteller bei ca. 15 Euro und für ein ganzes Service kommt da schon ein bisschen was zusammen. Aber solche besonderen Geschirr Sets kauft man sich ja auch nicht jeden Tag. Das schöne an dem Geschirr von Bloomingville ist, das alle Linien die gleichen Maße und Formen haben. Deswegen habe ich angefangen verschiedene Motive miteinander zu kombinieren. Das bringt Leben auf den Tisch.

Foto: Bloomingville, www.bloomingville.com
Was mein tägliches Geschirr angeht, muss ich zugeben, nutze ich gerade noch die ganz einfach grau-blaue Variante "Dinera" von Ikea. Die ist sehr schön und vor allem robust. Da muss ich nämlich leider dem Geschirr von Bloomingville einen Punkt abziehen, das muss man nur einmal böse angucken und schon springt eine Ecke weg. Von meinen mittlerweile 10 Tellern haben 4 eine Macke. Richtig ärgerlich, vor allem bei dem Preis.

Nordisch zurückhaltend - Broste bringt nordische Eleganz auf den Tisch

Deswegen überlege ich gerade, die robuste Dinera Serie, durch die Broste Copenhagen Serie "Nordic Sea" auszutauschen oder zu ergänzen. Die gibt es in drei Farbvarianten, blau - Nord Sea, weiß - Nordic Sand und braun - Nordic Coal. Man kann alle drei miteinander kombinieren oder sich für eine Farbe entscheiden. Die Serie besticht durch ihren nordischen Charme, der durch leichte Unebenheiten in der Form gekonnt aufgelockert wird. 

Foto: Broste Copenhagen, www.brostecopenhagen.com
Ich bin schockverliebt in dieses Geschirr. Vom ersten Tag an, an dem ich die Serie in meinem kleinen Lieblingslädchen hier in Wiesbaden entdeckt habe, hat es sich in mein Herz geschlichen. Ich habe mir die Salatschüssel für sage und schreibe 70 Euro zugelegt. Eines schönen Abends beim Spülen rutscht sie mir aus den Händen direkt hinein in das zu enge Spülbecken und eine Ecke bricht heraus. Ich weine immer noch! Ansonsten wirbt Broste Copenhagen aber damit, dass das Geschirr besonders heiß gebrannt wurde und sehr robust sein soll. Man hätte in der Schüssel sogar Auflauf machen können - so die Verkäuferin. Wenn eben nicht so kleine, dumme Haushaltsunfälle passieren vor denen wohl kein Geschirr sicher sein kann, sollen die Broste Sachen also echt zu empfehlen sein.

Foto: Broste Copenhagen, www.brostecopenhagen.com
Ein Glück, dass die Dänen aktuell eine ganz neue Geschirr Serie auf den Markt gebracht haben. Zusammen mit der hippen dänischen Restaurant-Kette Grød kommt die gleichnamige Geschirrserie jetzt auf den Markt. Und die muss sich hinter dem Brose-Klassiker "Nordic" nicht verstecken.

Foto: Broste Copenhagen, www.brostecopenhagen.com
Sieht super aus, der? Wirkt, wie handgemacht und direkt aus einer kleinen Keramikwerkstatt gekauft. Besonders den nicht lackierten Boden finde ich richtig schick. Dadurch wirkt die Linie noch natürlicher. Aber auch bei den Broste Sachen muss man sagen, die fallen eher in die Kategorie Weihnachtsgeschenk als in die Kategorie "nehme ich mal schnell mit". Ein normaler Teller (26 cm Durchmesser) kostet um die 15 -17 Euro (je nach Serie) und die kleinen Salat- oder Suppenschalen kosten um die 20 Euro.

Marmor Look - House Doctor beschwingt unsere Schüsseln

Auch total im Trend sind ja gerade der Marmor-Look und die Farbe blau.
Mit der Schüsselserie "Mio" schafft es House Doctor beides ganz modern miteinander zu verbinden. Die Kombi wirkt sommerlich frisch und gefällt mir richtig gut. Auch wenn ich eigentlich bislang nicht der größte Blau-Fan gewesen bin. 

Foto: House Doctor, www.housedoctor.dk

Preislich schließt sich die Serie an die "normalen" House Doctor Preise und auch an das Broste Geschirr an. Die große Schüssel kostet ca. 23 Euro.

Foto: House Doctor, www.housedoctor.dk
Aber, schönes Geschirr hat eben seinen Preis. Welches sind eure Favoriten und welches Geschirr steht bei euch im Schrank? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar?

Alles Liebe,

eure Goldmarie 

*Ich wurde nicht für den Beitrag gesponsert. Ich zeige euch hier Geschirr, dass mir persönlich gut gefällt. Als Bloggerin habe ich die Fotos gratis über den Presseverteiler der jeweiligen Marken zur Verfügung gestellt bekommen.  Alle Pressefotos sind als solche gekennzeichnet. 

Das könnte dir auch gefallen

0 Kommentare