Welcome to our website !

DIY Challenge Ei und Papier

By März 26, 2017 ,

Vielleicht habt ihr es schon mitbekommen, die liebe Lisa von Mein Feenstaub und die liebe Dani von Gingered Things rufen ab jetzt einmal im Monat zur DIY Challenge auf. In diesem Monat ist das Motto natürlich ganz im Sinne von Ostern "Ei und Papier". Die Idee fand ich direkt toll und habe mich ganz spontan dazu entschieden mit zu machen. Ich bin ja sonst eher zurück haltend, was so was angeht, weil ich immer Angst habe, das Abgabedatum nicht einhalten zu können. Aber diesmal hatte ich direkt eine Idee, bin in den Bastelladen gestapft und habe meine Idee am gleichen Abend noch umgesetzt. Dann "nur" noch Fotos machen und den Beitrag schreiben, fertig ist die Laube. Naja, ich hab den Text dann doch auf den letzten Drücker heute Mittag fertig geschrieben. Aber das ist ja gerade noch rechtzeitig. Ich hatte viel Spaß bei der DIY Challenge und werde demnächst sicher doch mal öfters teilnehmen. Von mir gibts jetzt aber erst einmal ein paar bunte Einhorn-Osterer und Pappostereier mit Gold Touch. 



Als ich den Aufruf gesehen habe, ist mir direkt das bunte Decopatch Papier eingefallen, mit dem ich früher schon hin und wieder mal was gemacht habe. Das Papier ist sehr dünn und lässt sich mit einem speziellen Kleber auf alle Oberflächen auftragen. Das funktioniert ganz ähnlich wie Serviettentechnik. Ich bin dann in den Bastelladen gewandert, mit der Idee im Kopf, schönes goldenes Papier zu kaufen und dazu ein paar Holzeier zu suchen. Das hat dann irgendwie nur so mittel gut geklappt. Erst einmal gab es keine Holzeier, weswegen ich mich kurzer Hand für Pappeier entschieden habe. Und dann stand ich vor der riesigen Papierauswahl und mir ist direkt dieses schicke Papier mit Einhörnern ins Auge gefallen.


Daran konnte ich nicht vorbei gehen und dachte mir, wieso soll man Ostern nicht mit dem aktuellen Einhorn Trend kombinieren können?! Ja, genau - wieso eigentlich nicht. Also habe ich kurz entschlossen zu meinem goldenen Papier noch das Einhorn Papier in einen Einkaufskorb gelegt. Und dann schnell ab an die Kasse, bevor der Korb noch voller wird. Im Bastelladen ist das ja immer so eine Sache. Außerdem hatte ich männliche, mittlerweile gelangweilte, Begleitung. (Niemals mit einem Mann in den Bastelladen!) Wie dem auch sei, mit den beiden Papier Sorten sind dann zwei unterschiedliche Varianten meiner Papier Ostereier Idee entstanden. Einmal die funky Einhorn Variante und einmal eine, für Osterverhältnisse, eher zurückhaltende goldige Variante.


Was meint ihr: Einhorn Ostereier top oder flop? Ich finde, kann man auf jeden Fall mal machen. Gerade an Ostern ist ja bunt erlaubt und Einhörner sollen sich ja bekanntlich auch sehr gut mit dem Osterhasen verstehen. Aber mir, so ganz persönlich und privat, gefällt dann doch die ganz stilvolle, zurückhaltende Osterdeko in gold und naturtönen einen kleinen Tick besser.


Welche Variante gefällt euch am besten? Hinterlasst mir gerne euer Feedback in den Kommentaren. Jetzt will ich euch aber natürlich noch schnell erklären, wie ihr die Papier-Eier-Oster-Deko selber machen könnt. 

Das braucht ihr: 

- Decoparch Papier eurer Wahl. Die Auswahl ist echt riesig, schaut am besten mal bei euch im Bastelladen. hier gibt es ein goldenes, das ähnlich ist, wie meins*
- Pappeier, zum Beispiel diese*
-  Decopatch Kleber oder Holzleim, Hauptsache der Kleber trocknet durchsichtig. 
- einen Pinsel 

Und so gehts: 

Ihr nehmt erst einmal das Decopatch Papier und reist es in kleinere Stücke, so dass ihr sie gut mosaik-mäßig auf eurem Ei verteilen könnt. Beim Einhorn Papier habe ich immer gut darauf geachtet, dass die Einhörner beim reißen in einem Stück bleiben. Von dem goldenen brauchte ich nicht so viele Schnipsel, weil ich die Oberseite des Ei's ja unbehandelt gelassen habe. 
Als nächstes müsst ihr nur noch die Papierschnipsel auf die Eier auftragen. Dazu gebt ihr zuerst etwas Kleber auf das Ei, platziert dann einen Schnipsel darauf und mal diesen mit Kleber über, bis er fest ist. Ihr braucht hier nicht allzu viel Kleber. Nur so, dass der Schnipsel am Ei haften bleibt. Und so verfahrt ihr dann mit all euren Schnipseln, bis das Ei voll ist. 
Bei den goldenen Eiern habe ich nur bis etwa zur Hälfte beklebt, weil ich den Kontrast zum Pappei schon fand. Das bleibt aber alles, wie immer, eurer kreativen Lust und Laune überlassen. Auf dem Foto sieht man die Schnippsel-Technik eigentlich ganz gut: 


Von den Decopatch Papieren gibt es eine riesige Auswahl mit allen Farben und Motiven, die man sich vorstellen kann. Ihr könnt euch mit diesem DIY hier also ganz nach eurem Geschmack austoben, auch wenn euch meine goldene und die Einhorn Variante vielleicht noch nicht so überzeugt haben. Was ich mir natürlich gar nicht vorstellen kann ;) 



Und jetzt viel Spaß beim basteln, ich bin sooo gespannt auf euer Feedback!

Alles Liebe,

eure Goldmarie

*Partnerlinks. Wenn ihr über diesen Link ein Produkt kauft, bekomme ich eine kleine Provision. Für euch wird der Kauf dadurch nicht teurer und es warten keine versteckten Kosten, Abos oder Waschmaschinen. Die Provision ist für mich wichtig, damit ich euch hier auch weiterhin mit tollen DIY Ideen und Wohntrends auf dem Laufenden halten kann. Dieser Beitrag ist ansonsten komplett ohne Kooperation entstanden. 

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  1. Hallo liebe Marie,
    ich finde deine Deko-Eier sind sehr schön geworden. Mir gefällt am besten die schlichte, dezente und edle Variante :) Aber schön bunt mag ich es auch. Warum nicht? Und das mit dem Einhorn :) Die Einhörner sind heutzutage im Trend. Langsam finde ich auch Gefallen an Einhörnern :)
    Dir noch einen schönen Abend und liebe Grüße

    Yuliana

    AntwortenLöschen
  2. :D die Einhorn Eier sind richtig cool.

    Liebe Grüße
    Nanni

    AntwortenLöschen