Welcome to our website !

Beschwipste Weihnacht - Bratapfel-Likör

By Dezember 23, 2016 ,

Ihr sucht last Minute noch nach einem leckeren Getränk, dass die Festtage etwas heiterer werden lässt? Dann solltet ihr jetzt auf jeden Fall weiter lesen. Ich teile nämlich heute mein geheimes Bratapfel-Likör Rezept mit euch! Das muss nicht ziehen und ist sofort trinkfertig. Im letzten Jahr hat mein Onkel warmen Bratapfel-Likör mit Sahne und Zimt aufgetischt! Der Himmel auf Erden!!! "Das muss man doch auch selbst machen können" war mein erster Gedanke. Also habe ich ein bisschen recherchiert, mir aber schlussendlich selbst etwas überlegt. Und herausgekommen ist der feinste Gaumenschmaus.


Im letzten Jahr musste ich nach den ersten 4 Flaschen noch einmal eine zweite Runde ansetzen. Also hab ich auch diesen Winter wieder beim Wochenendeinkauf ein paar Fläschchen Rum und Apfelsaft in den Wagen gelegt und eine neue Runde zubereitet.


Was ihr braucht? Na das:

2l naturtrüben Apfelsaft
700ml Rum
300 g braunen Rohrzucker
100g Zucker
2 Sternanis
ein paar Nelken
2 Zimtstangen
etwas losen Zimt
2 Pk. Vanillezucker
Vanille aus der Vanillemühle
etwas Salz

Und zum Servieren:
Sprühsahne
Zimt


Und so geht's:

Ihr gebt alle Zutaten zusammen mit dem Apfelsaft aber OHNE den Rum in einen Topf und lasst sie aufkochen. Danach dreht ihr die Temperatur etwas runter und lasst sie Gewürze ein bisschen einkochen. Ihr könnt immer mal wieder probieren. Wenn der Saft nach was schmeckt, ist er gut. Dann lasst ihr alles abkühlen und fischt die Zimtstangen und Co. wieder raus. Dann gebt ihr den Rum dazu.

Und jetzt muss das gute Gesöff nur noch in Flaschen abgefüllt (oder direkt in den Koch eingefüllt) werden. 


Und wie trinkt man ihn am besten? Na so:

Zum Servieren erwärmt ihr den Likör wieder ein bisschen. Nicht kochen, wegen dem guten Alkohol, ihr wisst ja, der darf nicht verloren gehen, damit es auch wirklich lustig unterm Christbaum wird. Dann füllt ihr ihn in ein Glas, gebt einen guten Schuss Sprühsahne oben auf und streut etwas Zimt darüber. Und dann darf endlich genossen werden.


Prost meine Lieben! Habt besinnliche Festtage. Ich mache jetzt auch mal einen auf besinnlich und melde mich vielleicht zwischen den Jahren, aber vielleicht auch erst im Januar wieder hier. Je nach dem, was die freien Tage so an Ruhe bieten... Habe ja jetzt zum Jahresabschluss noch mal einen alkoholischen Post für einen besinnlichen Jahresabschuss gegeben und fühle mich damit in meiner Pflicht erfüllt! Falls wir uns hier also nicht mehr lesen, kommt gut in 2017 an!

Bis bald und frohe Weihnachten,

eure Goldmarie

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentare

  1. Ein tolles Rezept, klasse! Und die Bilder gefallen mir auch sehr gut.

    Liebe Grüße
    Kristin

    AntwortenLöschen