Welcome to our website !

Alltags Zauber

By Juni 10, 2016

Meistens sind es doch die kleinen Dinge im Leben, die einem die größte Freude bereiten, oder? Eigentlich ist das sogar der Grund, warum es diesen Blog hier gibt. Weil eine hübsche Blumendeko auf dem Tisch, ein verregneter Näh-Nachmittag oder ein leckeres neues Rezept mein Herz aufblühen lassen. Und diese Freude über die kleinen Dinge möchte ich mit euch teilen. 
Deswegen machen wir ab jetzt in der neuen Rubrik "Alltags Zauber" genau das: Ich zeige euch, was mir im Moment ein lächeln ins Gesicht zaubert. Und ich freue mich, wenn ihr mir erzählt, was euch gerade Freude bereitet. 




Der Juni steckt noch in den Kinderschuhen und trotzdem habe ich mir die letzten Tage schon mit einigen Kleinigkeiten versüßt. Da wären zum Beispiel die angesagten "kurzen Kerzen" von IB Laursen. Die machen sich so wunderbar in meinem neuen gläsernen Kerzenhalter, dass ich direkt eine Ladung (40 Stück) bestellt habe. Natürlich in meinen aktuellen Lieblingsfarben Quartz-Rose und Mint. Außerdem aber auch noch in grau und in staubigem grün - davon erhoffe ich mir einiges für den Herbst/Winter. 


Irgendwie haben es mir diese halb hohen Kerzen angetan, ich finde die haben einfach was. Auch wenn ich nicht genau beschreiben kann was und weshalb. Wenn ich jetzt abends auf meinem Sofa sitze und zu meiner kleinen Weinkiste mit dem Glas-Kerzenhalter rüber schaue, stellt sich direkt einer dieser kleinen Glücksmomente ein. 

Und dann schweift der Blick rüber ans Fenster und ich sehe meinen kleinen aber feinen Fenstergarten. Der alleine löst ja schon die größten Glücksgefühle aus. Ich hätte so gerne einen Garten. Mein kleiner Blumenkasten am Fenster stillt ein wenig meinen Wunsch nach Gartenarbeit. Und er wächst und gedeiht. Und wenn man dan sieht,  wie sich die erste Ernte an kleinen Tomaten ankündigt. Einfach wunderbar! 


Genauso hüpft mein Herz auf und ab, wenn ich momentan durch meinen Flur laufe... Der Juni ist ja in vielerlei Hinsicht ein toller Monat, aber das tollste am Juni ist, dass ich Geburtstag habe. In diesem Jahr habe ich mich zum ersten Mal selbst beschenkt und fest gestellt, wie viel Freude das machen kann. Zugegeben, so klitzeklein ist mein Geschenk an mich selbst gar nicht. Aber ich erfreue mich daran jeden Tag. 

Schon seit Jahren, wünsche ich mir diesen Klassiker unter den Beutelatschen, den Sac Noé von Louis Vuitton. Aber ich will nicht so ein schniekes 1000 Euro Teil aus der Boutique, nein! Mein Vintage-Herz schrie nach einer Tasche mit Patina, Leben und Geschichte. Und jetzt hab ich mir meinen langen Traum erfüllt und das Beutelchen gekauft. Auch hier sind es die Kleinigkeiten, die die Tasche zu etwas besonderem werden lassen. Ich mag es, dass das Leder vom Zugband schon alt und etwas brüchig ist - so wirkt die Tasche überhaupt nicht mehr überkandidelt und tussig, sondern rau und als habe sie etwas zu erzählen. Und auch an den Trägern sieht man, die Tasche wurde schon vor mir von ihren Besitzerinnen geliebt und gepflegt. Genau das mag ich, Gegenstände, die etwas erzählen. 


Auch schon etwas in die Jahre gekommen ist mein Flohmarktfund vom letzten Sonntag. Ein alter Porzellan Teefilter von Melitta. So einen habe ich noch nie gesehen, klar dass ich sofort zugreifen musste. Ich freue mich schon riesig auf die erste Tasse Tee, die ich mir mit diesem Filter aufbrühen werde. Sie wird direkt um längen besser schmecken als ein liebloser Beuteltee. Schon erstaunlich, wie solche kleinen Momente einen mit so viel Freude ausfüllen können, oder? Daheim in meiner Küche stehen, und mir im Flohmarktfund-Teefilter einen Tee aufbrühen finde ich einfach wunderbar - manchmal braucht es eben nicht viel. 


Und dann sind da ja noch die Farben. Farben machen fröhlich und jeder kann mit Farben etwas verbinden. Momentan kann ich mich an rosa einfach nicht satt sehen. Oh Entschuldigung, moderne Bloggerinnen sagen natürlich nicht rosa, sondern quartz-rosé. Ich finde die Farbe bringt momentan so viel Leichtigkeit und Stimmung ins düstere grau von draußen, dass ich mich an liebsten über und über in rosa/quartz-rosé einhüllen würde. Und es auch tue, wie die Bilder beweisen... 


So das war ein erster kleiner Einblick in die Kleinigkeiten, die mich gerade fröhlich stimmen. Was sind denn momentaneure kleinen Alltags Zaubereien, was zaubert euch täglich ein Lächeln ins Gesicht?

Ich freu mich von euch zu hören. 

Bis bald, 

eure Goldmarie 








Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentare