Ich hab ne Meise, willste auch eine? Ein Frühlings-DIY

23:37

Wow, ich kann gar nicht fassen, dass ich heute schon wieder hier sitze und etwas zum Frühling eintippe. Vor rund einem Jahr habe ich das auch getan und da war beim Blog noch ganz schön in den Kinderschuhen. Zeit für ein kleines Fazit und ein kleines Dankeschön! Mittlerweile hat sich der Blog ganz schön gemausert. Ich danke euch, meinen treuen und immer wiederkehrenden Lesern! Wenn man so einen Blog startet ist die größte Angst, nicht gelesen zu werden. Aber ihr habt mir schnell das Gefühl gegeben, dass ihr meine Inhalte mögt und es sich lohnt weiter zu bloggen.  Mit euch macht es riesigen Spaß! Leider hat sich heraus gestellt, dass ICH nicht so oft dazu komme etwas Neues zu bloggen, wie ich es gerne tun würde. Aber dazu nimmt das reale Leben im Moment sehr viel Platz weg (was ja auch irgendwie gut ist). Ich bin aber gedanklich immer dabei an neuen Themen zu feilen und gelobe Besserung. Die Liebe Wilma hat sich auch etwas rar gemacht, aber ich bin zuversichtlich, dass dieses Jahr endlich die schönen DIY entstehen, die ich für die geplant habe, und Wilma guckt auch vorbei, schon am Ende dieses Beitrags. Also weiterlesen!

Fangen wir mit dem ersten, neuen DIY doch gleich mal an.


Irgendwann, vor Wochen, beim Pinterest durchstöbern, habe ich ein Bild gesehen, von einem kleinen (Stoff)-Vögelchen, dass in einem Einmachglas auf einer Wimpelkette saß. Das hat so süß ausgesehen, dass ich direkt beschloss so etwas, dieses Jahr,  auch in meine Frühlingsdekoration zu integrieren. 

Letzten Sonntag war es dann so weit, der (nicht wirklich vorhandene) Frühling hat mich gepackt und ich habe fleißig umdekoriert, gewerkelt und gebastelt und sogar einige Blogbeiträge für meine Abwesenheit vorbereitet. Dazu später mehr.


Jedenfalls hatte ich noch dieses schöne bauchige Glas vom Schweden und finde, es ist die perfekte Heimat für mein Stoff-Vögelchen. Käfig ist sowas von out! Moos hatte ich schon für Weihnachten *räusper* gekauft (Als Landkind schäme ich mich dafür). Das Vöglein ist aus der letzten Saison, das trage ich 2 mal auf ;) 

Fehlt noch die Wimpelkette. Die wollte ich selbst machen und hab erst an nähen gedacht, aber da ist viel Aufwand bei so einer kleinen Kette... Aber, da gibt es ja noch diese Kiste mit vielen bunten kleinen Rollen drin... Kurz um, ich hab mich also entschieden die Kette aus Washi-Tape zu machen. 



Dazu wird benötigt: 
- Faden (Stickgarn etwas dicker) 
- Washi-Tape (Duck Tape, Masking Tape - feel free!) in allen gewünschten Formen und Farben. 

Ich hab die Farben genommen, die ich noch so da hatte. Zum Glück in Frühlingsfarben, ich bin ja das ganze Jahr ein bisschen pink und bunt eingestellt und beim DIY-werkeln kommt dann doch immer wieder das Mädchen in mir durch. 

Und ab jetzt wird es mega einfach. Eigentlich gibts nicht viel zu erklären, aber jetzt sind die Fotos ja gemacht, also los: 


Zuerst wickelt ihr die Klebebänder einfach um das Band herum. Die Reihenfolge wie ihr mögt, und so lang, wie euer Glas breit ist. 


Danach schneidet ihr aus den Vierecken, kleine Dreiecke (Wimpel) und fertig! Tadaa, Trommelwirbel... was hab ich gesagt, kinderleicht. 

Jetzt müsst ihr die Kette nur  noch an eurem Glas befestigen. Das Vögelten kommt entweder darunter oder auf die Kette drauf. Für drauf ist meins zu dick -.- 
Muss ich erwähnen, dass ihr vorher Moss in das Glas füllen solltet, ne oder? 



So, schaut das ganze dann von oben aus:


Und so von vorne. Wenn ihr ein Glas nehmt, das weniger bauchig ist, wird die Sicht auch etwas besser.

So und jetzt am Ende des Beitrags und nach so viel Schönem, kommt jetzt direkt eine "schlechte" Nachricht hinterher. In der 2. Lifestyle-Blogger Hauptsaison, Ostern, werde ich mich in einem Teil der Welt aufhalten, in dem Ostern eher nicht so gefeiert wird, denke ich -nämlich in Hongkong.
Im März und April wird es noch einmal ruhiger hier auf dem Blog. Denn ab Anfang März werde ich einmal die Küsten Asiens erkunden. Falls ihr jetzt denkt, was hat die für ein Leben, keine Zeit zum bloggen aber 6 Wochen Asien... weit gefehlt. Ich werde beruflich, vom Kreuzfahrtschiff aus, die Küsten Asiens ansteuern. Ich arbeite, ja wie ihr wisst, im wahren Leben als Redakteurin und bin momentan für die ARD Serie "Verrückt nach Meer" eingespannt. Deshalb heißt es für mich ab März: Leinen los!


Aber ich bin sehr fleißig gewesen und habe, wie gesagt, am Sonntag schon ein paar frühlingshaft -  österliche Blogbeiträge vorbereitet. Ich verschone euch also nicht, auch wenn ich in Asien verweile. Außerdem hält die Dicke-W hier zuhause die Stellung und kann sich ja auch mal einbringen ins Bloggerleben. 
Eine kleine Vorschau an dieser Stelle, sie hat schon fleißig posiert: 


Ich bringe viele Eindrücke aus Asien mit und im April wird der Blog dann bestimmt mal kurzzeitig zum Reiseblog, wenn ich euch von all den schönen Erlebnissen berichte. 
Ich hoffe euch gefallen in der Zwischenzeit die Frühlings-/Osterideen. 

Bis Bald, 

eure Goldmarie 



You Might Also Like

0 Kommentare

Bloggerkodex

Blogger Relations Kodex

Bloglovin

Dicke W & Goldmarie

Schickt mir eure Meinung

Name

E-Mail *

Nachricht *

Pages

Subscribe