Advent, Advent ein Lichtlein brennt...

20:00

Kaum zu glauben, aber es ist schon wieder so weit. Am Sonntag ist der erste Advent. Dieses Jahr kommt Weihnachten irgendwie schneller als sonst, oder täusche ich mich? Aber so langsam kann ich mich darauf einstimmen. Heute sind bei uns die ersten Schneeflocken vom Himmel gerieselt und der Weihnachtsmarkt hat seine Tore geöffnet. Zeit, endlich die Weihnachtsdeko aus der staubigen Kiste zu lassen und mit dem dekorieren zu beginnen. Und was ist zum Advent das wichtigste? Falsch - es ist nicht der Adventskalender, sondern der Adventskranz. Ist das nicht ein schöner Countdown? Jeden Sonntag eine Kerze anzünden, Punsch trinken und sich mit Zimtsternen gemütlich in die Decke auf dem Sofa kuscheln. 
Mein Adventskranz wird in diesem Jahr so aussehen: 


Den "Kranz" habe ich mir letztes Jahr bei Depot gekauft. Anfang des Jahres hatte ich ihn schon mal frühlingshaft dekoriert. Geht ja auch... So ein richtiger Kranz ist es ja nicht, da fehlen schon irgendwie die Zweige und die runde Form. Aber man kann ja auch mal was wagen. Meine Mutter besteht jedes Jahr auf einen traditionellen und großen Adventskranz. Mit dieser Tradition bin ich aufgewachsen. Es ist nämlich auch Tradition, dass wir zusammen, mit meiner Schwester, Oma und Cousine im Gepäck, am Wochenende vor dem 1. Advent zu Adventsaustellungen bei Floristen fahren, Glühwein trinken und dabei den schönsten aller Adventskränze aussuchen. Nun ja, jetzt wohne ich ja schon länger nicht mehr zuhause, die Tradition ist zwar geblieben den traditionellen Kranzvorstellungen widersetze ich mich einfach mal. 


Die Zahlen habe ich ganz einfach mit Aufklebeetiketten an den Kerzen angebracht. Drückt mir lieber die Daumen, dass sie auch halten werden. Sie sind zwar klein, aber ich finde das macht gar nichts. Der Bauch meines "Adventswürfels" wird gefüllt mit meinen schönsten Kugeln und einer Sternen-Lichterkette. So strahlt das Innere mit den Kerzen um die Wette. 


Neben normalen Kugeln habe ich noch ein paar Sternchen-Kugeln dazu getan. Weihnachtlicher gehts kaum und ich finde man kann um diese Jahreszeit nicht genug Sterne im Haus haben.  


Farblich geht es gedeckt zu: Gold, Kupfer, Pudertöne, Grau. Zugegeben auch nicht die traditionellsten Farben, aber ich bin eh nicht so der grün, rot, weiß - Typ. Und außerdem sorgen  die Lichter und die Sterne, die sich auf den Kugeln spiegeln ja auch fürs Weihnachts-Feeling. Vielleicht werde ich auch noch ein bisschen grün dazu kombinieren. Mal schauen. Ich hab den Adventskranz ja letzte Woche erst einmal ausgepackt,  hergerichtet, fotografiert und noch mal weg geräumt. Wenn ich also nachher wieder ins Deko-Fieber komme, wird er wieder aufgestellt. 


Und ihr? Wie schaut euer Adventskranz in diesem Jahr aus? Auch ganz traditionell mit Zweigen, Kugeln, rund und dicken Blockkerzen oder werdet ihr auch etwas experimentierfreudiger? 
Ich hab noch eine weitere Idee für einen Mini-Adventskranz in der Dose. Den mache ich auch noch vor Sonntag fertig. Fotos gibts dann bei mir auf Facebook und Instagram. 


Eine schöne Adventszeit wünsche ich euch! Klickt immer mal wieder rein, es warten noch ein paar schöne Ideen und DIY's auf euch.

Eure Goldmarie



You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Schön schlicht. Ich mags :) Bei mir wird er dieses Jahr auch schlichter ausfallen. Bisher habe ich nämlich noch gar keinen und sooo lang ist es ja gar nicht mehr hin :D
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen

Bloggerkodex

Blogger Relations Kodex

Bloglovin

Dicke W & Goldmarie

Schickt mir eure Meinung

Name

E-Mail *

Nachricht *

Pages

Subscribe