Welcome to our website !

Reisebericht Stockholm - Teil 2 schwedische Leckerbissen

By Juni 26, 2015 ,

Heute gibt's den 2. Teil meines Reiseberichts über diese tolle Stadt:



Stockholm! Und zwar geht es heute um die kulinarischen Highlights meiner Reise. Wir haben in wundervollen Restaurants gegessen, zwei davon möchte ich euch heute hier vorstellen. Falls ihr mal in Schwedens Hauptstadt sein solltet müsst ihr da unbedingt hin. Denn Stockholm hat noch mehr zu bieten als nur Köttbullar und die unendlich leckeren Kanelbullar. Auch wenn ich mich an letzteren auch ein bisschen überfüttert habe. Direkt am ersten Tag wurde in Gamla Stan am Wasser sitzend eine leckere Zimtschnecke verdrückt.





"yummy, yummy, yummy i got love in my tummy" 

Das erste Restaurant was ich euch vorstellen möchte ist das "Barrels - Burger and Beer". Das Lokal findet ihr in einer der nettesten Straßen in Gamla Stan, der Stora Nygatan.
Ich hatte euch schon im ersten Teil des Stockholm Reiseberichts von süßen Lädchen in dieser Straße erzählt. Es lohnt sich also doppelt dort mal durch zu schlendern.


Kommen wir zum wesentlichen. Im "Barrels" gibt es, wie der volle Name schon verrät, Burger und Bier. Und ganz ehrlich, da gibt's nicht irgendeinen Burger sondern einen der Besten, den ich je gegessen habe. Und ich kann euch sagen, ich bin riesiger Burger-Fan und hab schon den ein oder anderen probiert. Aber der im "Barrels - Burger and Beer" war definitiv einer der Besten. Richtig lecker waren auch die Pommes, die es dazu gab. Richtig dicke Kartoffelstreifen, gewürzt mit Dill. Jup, richtig gelesen. Eigentlich dachte ich bisher, dass ich Dill nicht mag und hab erst mal schief geschaut als die Pommes damit bedeckt waren. Aber ich habe an dem Abend ein neues Gewürz für Pommes bzw. Kartoffeln entdeckt. Ein kleines Dill-Pflänzchen hat auch direkt nach dem Urlaub Einzug in meinen Kräutergarten gehalten.


So schaut der Gaumenschmaus dann aus. Serviert wird nicht auf Tellern sondern in einer kleinen Pappschale. Und dazu gibt's Bier. Alles Standesgemäß also! Es stehen mehrere Draft Beer und einige Flaschenbiere zur Wahl. Und das Beste, hier kostet das Bier "nur" 3 Euro und nicht 6 Euro wie in den meisten anderen Lokalitäten.

Also, wenn ihr bei eurer Reise Lust auf Burger habt, dann müsst ihr auf jeden Fall zu "Barrels - Burger and Beer".

Sau lecker, sau hip und sau teuer 

Und das zweite Restaurant, dass ich euch vorstellen möchte ist die Taverne Brillo. Ein hippes Lokal in Östermalm. Das Restaurant ist wie eine kleine Markthalle aufgebaut es gibt verschiedene Essbereiche, ein Café, eine Bäckerei, ein Pizzeria aber eben alles in einem Restaurant. Vom Ambiente her ist irgendwas zwischen U-Bahnhofs-Flair gemixt mit Sterne Restaurant. So richtig kann man es sich nicht vorstellen, deswegen solltet ihr euch einfach selbst davon überzeugen.


Gegessen haben wir Pizza. Meine war mit Minze, Limette und Muscheln. Sehr außergewöhnlich aber sehr lecker. Es gibt aber auch ganz normale Pizzen, mit Tomaten, Salami, Rucola zum Beispiel.
Zu den Pizzen gabs auch einen ganz edlen Tropfen, direkt aus dem Wasserhahn. Eine Karaffe Wasser und etwas Brot mit Olivenöl gibt's Gratis. Zum Glück, denn bei 20 Euro pro Pizza ist ja fast kein Geld für Wein und Co. mehr drin.


Ein echter cooler Laden also und auf jeden Fall einen Besuch wert. Aber am besten mit vollem Geldbeutel dort aufkreuzen.

Alles was das Herz begehrt

In der gleichen Straße wie die Taverna ist noch ein kulinarisches Highlights Stockholms, die Markthalle / Östermalms Saluhall.


Die Halle gibt's bereits seit 1888 und sie verführt seit dem mit aller Hand Leckereien und Delikatessen. Hier haben wir zwar nicht gegessen aber der Besuch lohnt sich auch, um nur mal die Düfte von frischem Obst, Gemüse, Käse, Brot, Fisch und Fleisch zu inhalieren. Die Markthalle ist eine kleine Halle, es ist wirklich nicht sehr groß, in der verschiedene Händler ihre festen Stände haben. Es gibt hier einfach alles. An jedem Stand kann man einkaufen oder sich hinsetzen und frisch zubereitete Gerichte und ein Gläschen Wein genießen.


Leider habe ich von Innen viel zu wenige Bilder gemacht. Nur dieses eine von dem "Stand" einer Bäckerei/Patisserie. Ihr müsste euch also ein eigenes Bild machen. Die Markthalle anschauen lohnt sich, ganz egal ob mit knurrendem Magen oder ohne.

Ach was sag ich, Stockholm lohnt sich, egal ob mit knurrendem Magen oder ohne ;)


Bis bald, 

eure Goldmarie

Das könnte dir auch gefallen

0 Kommentare