Welcome to our website !

Handgepäck Kosmetikbeutel selbst gemacht

By Juni 20, 2015

Mit Handgepäck fliegen wird ja immer beliebter. Mal ehrlich für ein paar Tage reicht das ja auch echt aus. Auch ich hatte für die letzte Woche Stockholm nur ein kleines Köfferchen mit Handgepäck dabei. Gut zugegeben, ich hatte etwas Angst eventuell noch einen Container bestellen zu müssen, falls mich in Stockholm die Shopping-Wut packt. Aber ich konnte mich bremsen.


Einen Haken hat das Handgepäck jedoch, die Kosmetikbestimmungen. Für uns Mädels bedarf es da Planung im Vorfeld auf was verzichtet werden kann und was man am besten noch umfüllt. Zum Glück gibt's die süßen Mini-Kosmetika im Drogeriemarkt. Und dann ab mit den Mini-Shampoo, -Deo, - Haarspray, - Duschgel in eine hässliche Zippertüte. Dabei gibt man sich immer so mühe, süße Kosmetiktäschchen zu nähen oder zu erstehen und dann so was. Also hab ich mir gedacht, wieso nicht einfach auch ein durchsichtiges Reiseetui selbst nähen. Perfekt fürs Handgepäck und die Flüssigkeiten.



Zutaten

30cm durchsichtiges Wachstuch
Bänder und/oder Paspelband/Schrägband eurer Wahl 
20cm Reißverschluss
Nähgarn
Schere 



So geht's: 

Schritt 1

Zuerst schneidet ihr euch das Wachstuch zurecht. Dazu schneidet ihr euch erst eine Schablone vor. Am besten aus Pappe, dann könnt ihr Sie öfter verwenden. Meine Schablone ist 25,5cm breit und 23 cm lang. Die Aussparungen für den Boden sind 4cm hoch und 4 cm breit. 
Für das Reiseetui könnt ihr die Breite und Länge auch etwas kürzer machen, denn so viel muss/darf da ja nicht rein. Ich habe eine Vorlage benutzt, die ich auch sonst für Kosmetiktäschchen nehme, daher kommen die Maße. Ich würde euch also empfehlen an Breite und Länge vielleicht so 2-3 cm einzusparen. 


Ein kleiner Tipp: Wenn ihr das Papier unter dem Wachstuch lasst, dann lässt es sich einfach zurecht schneiden, weil es nicht so klebt. 

Da es ein durchsichtiges Täschchen wird braucht ihr diese Schablone 2x (also einmal für die Vorder- und einmal für die Rückseite) auszuschneiden. Innenfutter gibt es hier ja keins. 

Schritt 2

Jetzt werden schon die Verzierungen angebracht. 
Dazu habe ich mit Stylefix Bänder und Paspelband auf dem durchsichtigen Wachstuch angebracht. Hierbei würde ich euch wirklich raten Stylefix zu nehmen. Denn mit Nadeln würdet ihr nur kleine Löcher in das Tuch machen. Außerdem lassen sie sich bei so festem Material immer relativ schwer stecken. Stylefix bekommt ihr, zum Beispiel, hier


Ich habe das Paspelband so platziert, dass es direkt unter dem Reisverschluss liegt. Und das Band mit den Ballerinas habe ich etwas tiefer angesetzt. Da die Bestimmungen fürs Handgepäck vorgeben, dass die Tasche durchsichtig sein muss, würde ich das Band wohl eher nicht mittig oder so anbringen sondern lieber dezent am Rand. Ansonsten könnt ihr hier eurer Kreativität freien lauf lassen. Spitzenband oder Bommelborde würde auch super aussehen. 

Schritt 3

Als nächstes wird schon der Reißverschluss eingenäht. Wie fix das geht, wenn man kein Innenfutter hat!!! Ihr müsst ihn nämlich nur an beiden Seiten rechts auf rechts auflegen und fest nähen. Ist wirklich kein Hexenwerk und besonders auch für Nähanfänger leicht hin zu bekommen. 


So schaut das dann aus. Jetzt seht ihr auch, wieso ich das Paspelband so platziert habe. Es frischt den öden Reisverschluss etwas auf. 

Schritt 4

Jetzt müsste es so aussehen, wenn ihr den Reisverschluss mittig auf dem Tisch legt und die Seiten weg klappt. 



Jetzt wird zusammen genäht. Dazu macht ihr den Reisverschluss etwas auf, denn er ist später eure Wendeöffnung. Die beiden Wachstuchseiten legt ihr rechts auf recht aufeinander. Zuerst werden die langen längs Seiten genäht. Einfach geradeaus runter, vom Reißverschluss weg und einfach über den Reisverschluss drüber. Keine Sorge um die Nähmaschine. Wie hat meine Nähkus-Lehrerin gesagt: "Eine Nähmaschine ist ein Gebrauchsgegenstand."!

Die Ecken für den Boden lasst ihr unbedingt offen!!!
Als nächstes näht ihr den Boden. Dazu erst mal die gerade, breite Seite in der Mitte nähen. Erst jetzt werden die Aussparungen genäht. Und zwar könnt ihr die Ecken nun zusammenfalten. Und so näht ihr drüber. Sodass ein eckiger Boden entsteht. Hier unbedingt am Anfang und am Ende die Naht verriegeln. Falls ihr dazu gerne noch Bilder mögt, einfach Bescheid sagen. 

Wenn ihr beide Ecken zusammen genäht habt, seid ihr schon fast am Ziel. Jetzt muss die Kometiktasche fürs Handgepäck nur noch gewendet werden. 


Ich hoffe das Täschchen und die Idee gefallen euch. 

Eure Goldmarie

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentare

  1. Eine super Idee und eine tolle Anleitung! Jetzt habe ich glaube ich, auch endlich verstanden wie man den Reißverschluss einnäht. :)

    Liebe Grüße, Judith

    AntwortenLöschen