Einweihungsgeschenk DIY oder auch Brot in der Flasche

Mai 03, 2015

Ihr kennt das, Freunde, Familie, Verwandte, Bekannte, Cousinen dritten Grades ziehen um und ihr seid zur Wohnungseinweihung eingeladen. Ganz klar, mit leeren Händen an der neuen Haustür klingeln will man da natürlich nicht. Traditionell gibts zum Einzug Brot und Salz. Warum genau Brot uns Salz, da gibt es viele Auslegungen, die Tradition geht auch schon weit zurück. Heute sagt man Brot zum Leben und Salz für die nötige Würze (im Leben).
Ein sehr schöner Brauch, wie ich finde, aber Traditionen sind ja auch da um sie mal etwas aufzupeppen.





Deswegen habe ich zur letzten Einweihungsfeier auch Brot und Salz mitgebracht allerdings selbst gemachtes Brot in der Flasche und dazu leckeres Rosmarinsalz (Auch selbst gemacht, na klar!)

Brot in der Flasche Rezept

Oft sind die selbst gemachten Flaschenbrote ja in den alten Weckglas-Flaschen. Ich habe mir aber einfach eine leere Milchflasche genommen. (Also was heißt leer, die Milch ist jetzt umgefüllt in eine leere Wasserflasche ;)) Und den hässlichen Deckel hab ich mit Kupferlack eingesprüht.


Gefüllt habe ich die Flasche dann mit 125g Weizenmehl, 200g Roggenmehl,  1 Tl. Salz, 1 Päckchen Hefe, 8g Sauerteigextrakt, Leinsamen, Sonnenblumenkernen, Kürbiskernen, Walnüssen und geröstetem Sesam. Dazu habe ich mir einfach ein Grundrezept aus dem Internet raus gesucht und es mit den Körnern aufgepeppt. Jetzt muss nur noch Wasser dazu und dann kann gebacken werden. Ihr könnt aber eigentlich jedes Brotrezept, dass ihr findet oder habt in die Flasche umfüllen.


Ich fand es mit den vielen Körnern ganz schön, weil es dann etwas "bunter" aussieht in der Flasche. Ihr solltet nur (nicht so wie ich) darauf achten den Sesam nicht als letztes einzufüllen. Die Körnchen rieseln nämlich durch alles durch. Zum sauberen einfüllen habe ich ein Blatt Papier als Trichter benutzt.


Verziert habe ich die Flasche dann noch mit einem schönen Masking Tape. Das Pink passt so schön zum Kupfer. Dann noch ein hübsches Band und ein Etikett an die Flasche und schon kann sich das selbstgemachte Geschenk sehen lassen.

Rosmarinsalz

Und weil Salz ja auch einfach nur Salz ist und eigentlich in jedem Küchenregal zu finden ist wollte ich mir da auch was schönes einfallen lassen. Dieses ganze angeblich besondere Rosa-Steinsalz und so einen Kram mag ich nicht. Ist doch alles Bauernfängerei. Deswegen habe ich über selbst gemachtes Kräutersalz nachgedacht und mich dann für Rosmarinsalz entschieden.


Das geht ganz fix. Ich habe grobes Meersalz gekauft und ein paar Zweige frischen Rosmarin vom Strauch abgeschnitten. Dann alles in den Turbochef von T. und klein gemixt. Aber so, dass es noch ein bisschen körnig ist und nicht ganz fein. Das ist aber Geschmacksache. Das Salz hab ich dann in ein Folientütchen gepackt und passend zur Flasche verziert.


Und noch was fürs Babyzimmer 

Und weil die Wohnung die neu bezogen wurde auch ein neu eingerichtet Babyzimmer bekommt dachte ich, ein Geschenk für den neuen Raum muss auch noch dazu. Das Internet ist ja gerade voll von den süßen Leuchthasen fürs Kinderzimmer. Also bin ich losgezogen in Wiesbaden zu Lara Lakritz um die herbe Enttäuschung zu erleben. Ausverkauft! Den Hasen will jetzt scheinbar jeder haben. Aber eigentlich noch viel süßer ist doch dieses Leucht Eichhörnchen:


Dafür habe ich mich dann entschieden. Auch das war das letzte, was es noch gab. Zucker süß, oder? Es wurde auch direkt im Kinderzimmer aufgestellt und sieht echt klasse aus. Jetzt muss es nur noch das Baby mögen.

Alles in allem also ein gelungenes Einzugsgeschenk für Eltern und Kind ;)



Outtakes mit Katze 

Diesmal hat übrigens auch Wilma beim Fotoshooting wieder fleißig "geholfen".


Zum Beispiel Gegenstände ordentlich gerückt...oder will sie gerade das Eichhörnchen fangen?


Achso ja, und Katzen dürfen natürlich normaaalerweiseee nieee bei uns auf den Tisch.. *räusper*


Bas Bald!

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Was für eine schöne Geschenkidee, danke für die Inspiration :)
    Find solche Geschenke immer super, auch als Kuchenmischung immer schön zum Verschenken.

    Allerliebst Mareike von http://unefantastiqueterre.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Mareike. Dein Blog sieht aber auch toll aus. Da muss ich gleich mal durch stöbern. :)

      Löschen
  2. Das ist aber eine wirklich tolle Idee :)
    Deine Beiträge sind wirklich inspirierend!

    Liebe Grüße,
    Jasmin von Jasminslittelifestyleblog

    AntwortenLöschen

Subscribe