Frische Sommerkräuter von der Fensterbank

17:34

Egal wo man auf der Deutschlandkarte hinschaut, die Sonne lacht gerade überall. Grund genug endlich die Kräutersaison zu eröffnen! Ihr kennt das bestimmt auch, sobald die Sonne raus kommt und die Grillsaison sich ankündigt müssen frische Kräuter in die Küche, auf die Fensterbank oder auf den Balkon. Wie die alleine schon riechen. Und dann erst die ganzen leckeren Rezepte! Deswegen starte ich heute mit dem Kräuter anziehen und lasse euch in den nächsten Wochen daran teilhaben wie das so klappt. (Leckere Kräuterrezepte inklusive)





Supermarkt Kräuter

Ich finde, man lässt sich immer schnell hinreisen von den fertig gezogenen Kräutertöpfchen im Supermarkt. Ich greife da echt regelmäßig zu. Nur leider hält die Freude irgendwie nie so lange an. Ich weiß nicht ob es an mir liegt, aber ich wette ihr kennt das Problem auch. Die Kräuter gehen immer schon nach kurzer Zeit ein. Habe mal gelesen, dass die Kräutertöpfchen aus dem Baumarkt angeblicher robuster sein sollen, aber auch die halten bei mir nicht merkenswert länger. Wir haben extra über der Küchenzeile ein Kräuterregal selbst gebaut, damit es da immer schön grün wachsen kann. Aber es ist eher ein kümmerlicher Anblick als alles andere.


Letztes Jahr habe ich dann im Gartencenter ein paar (Bio-)Kräutertöpfe gekauft und auf der Fensterbank Richtung Süden, also mit vieeeel Sonne, platziert. Und die haben auch ganz gut gehalten. Zumindest bis der Winter kam.

Kräuter selbst gezüchtet

Jetzt kommt der Sommer und jetzt soll es wieder los gehen. Frische Kräuter sollen ihren Duft in unserer Wohnung verteilen. Zu Ostern habe ich ein richtig tolles Kräuteranzucht-Set von meiner Schwester geschenkt bekommen. Und damit will ich dieses Jahr versuchen richtig schöne, robuste, gut duftende Kräuter selbst zu ziehen.


Sieben verschiedene Kräuter inklusive bunter Töpfchen und einem schönen Tablett sind im Set enthalten. Wenn also alles gut läuft wachsen in ein paar Tagen Basilikum, Thymian, Schnittlauch, Petersilie, Minze, Majoran und Rosmarin auf meiner Fensterbank. 


Kräuter selbst ziehen - Tag 1

Der erste Schritt ist der einfachste von allen. Erst mal kommt die mitgelieferte Erde in die Töpfe und dann werden die Kräutersamen drauf gerieselt.



Dann soll laut Packungsanweisung nur ein bisschen erde oben drauf. Sieht für den Moment alles noch sehr unspektakulär aus.


Damit ich nicht vergesse, in welchem Topf welche Sorte drin ist, hab ich mir die Schildchen von den Samentütchen aufgehoben und erst mal auf die Töpfe gelegt. Auf der Fensterbank lege ich sie dann drunter. 


Ich halte euch hier ab jetzt regelmäßig auf dem laufenden. Die Kräuteranzucht wird sozusagen eine kleine Serie im im Blog. Mit ein paar Infos rund ums Kräuter züchten und leckeren Rezepten mit Kräutern. Ich werde versuchen mich da in den nächsten Wochen gut zu informieren, damit es dieses Jahr was wird mit den frischen Kräutern von der Fensterbank. Ich kann jetzt schon kaum die zerlassene selbst gemachte, frische Kräuterbutter auf dem Grillsteak abwarten. 

Und jetzt heißt es nur noch warten, gießen, warten, gießen…und so weiter. Ich bin gespannt, wann die ersten Kräuter ihre Köpfchen durch die Erde schieben. Wilma hilft jedenfalls bei der strengen Wachstumskontrolle! 


Bis Bald, 

eure Goldmarie und Dicke-W! 





You Might Also Like

0 Kommentare

Bloggerkodex

Blogger Relations Kodex

Bloglovin

Dicke W & Goldmarie

Schickt mir eure Meinung

Name

E-Mail *

Nachricht *

Pages

Subscribe