Ostereier aus Gips

18:21

So, ich bin durch mit Ostern. Es ist zwar noch zwei Wochen hin, aber damit ich euch auch rechtzeitig noch ein paar Deko- und DIY Ideen zeigen kann, habe ich die letzten zwei Sonntage "kreativ Sonntage" eingelegt. Damit ihr euch ein Bild machen könnt, wie es dann hier so ausschaut, habe ich meine Küche in der "heißen Phase" mal für euch fest gehalten. Achtung, nix mit schön auf dem nächsten Bild. Es herrscht das pure kreativ-Chaos.






Oster Deko

Ihr seht schon auch an mir geht dieses Jahr Gold und Kupfer nicht vorbei. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn meine Hände und Fingernägel sind auch noch voll davon. So ist dass, wenn man mal eben schnell aus dem Fenster raus lackiert. Jedenfalls dachte man ja im Dezember noch, der Gold und Kupfer Trend würde sich nur bis kurz nach Weihnachten halten aber falsch gedacht. Auch die Ostereier dürfen dieses Jahr funkeln und glänzen. 

Heute bin ich jedenfalls mit meiner Osterdeko für dieses Jahr dann endlich fertig geworden (glaube ich zumindest bis jetzt noch). Es ist ganz schön was zusammen gekommen und das ein oder andere DIY für euch ist auch dabei. Habe eben schon mal (fast) alles wahllos auf den Tisch gelegt und das Ergebnis meiner kreativen Sonntage gefällt mir sehr gut. 


Die goldenen Windlichter aus Gips sind auch selbst gemacht. Das zeige ich euch dann, wenn die Ostersaison rum und die "normale" Deko wieder angesagt ist. 

Selfmade Gips Ostereier

Unten links im Küchen-Chaos Foto habt ihr einen Karton voller Eier gesehen, darum soll es heute gehen. Ich habe nämlich ein paar Gips Ostereier ausgebrütet. Neben Deko aus Gold und Kupfer ist Gips und Beton auch gerade ganz angesagt. Die Idee zu den Eiern kam mir beim stöbern auf Pinterest und ich dachte, das probier ich gleich mal aus. 2 Stück habt ihr sogar vorher schon mal gesehen, die haben als Deko fürs Foto der Osterwindlichter herhalten müssen. Und weil die so schön waren und es so einfach geht, habe ich direkt noch ein paar gemacht. 


DIY Gips Eier - was ihr braucht

Modelliergips (Baumarkt oder Bastelladen oder einfach direkt hier bestellen*)
ausgeblasene Eierschalen 
Wasser
Eierkarton
Tesa

Gips Ostereier - So geht's

Als erstes plant ihr zum Essen Spiegelei, Rührei oder Omelett ein, denn ihr braucht leere Eierschalen von glücklichen Hühnern. Wichtig: die Schalen müsst ihr ausblasen, nicht aufbrechen! Dann wascht ihr die Eierschalen innen ein bisschen aus, also einfach etwas Wasser durch laufen lassen. Und jetzt müsst ihr das kleine Loch auf dem Kopf mit Tesa zu kleben (nicht wie ich mit teurem Masking Tape, Tesa reicht völlig), damit der Gips nicht wieder raus läuft. Das etwas größere Loch macht ihr noch ein Stück weiter auf. Das sieht dann so aus: 



Die Eier sind jetzt vorbereitet und warten nur noch auf die neue Füllung. Dazu rührt ich nach Packungsanweisung Gips an. Wie viel kann ich euch nicht sagen. Ich hab's einfach nach Gefühl gemacht. 


Achtet darauf, dass ihr den Gips relativ Flüssig anrührt, damit ihr ihn noch ausgießen könnt. Weil bei mir beim ersten Versuch mit Modellgips, bei den Osterwindlichtern, ein Messbecher drauf gegangen ist, rühre ich den Gips seitdem nur noch in Wegwerfbehältern an. Hier haben sich halbe aufgeschnittene Plastikflaschen als praktisch erwiesen. Denn wenn der Gips hart ist, ist er hart und das geht auch mal ganz schnell. Wenn der Gips glatt verrührt ist müsst ihr ihn einfach in die großen Löcher im Ei eingießen. 



Gut, wie ich das fotografiert und eingegossen habe, was ;). Besser, dass hier jederzeit ein Assistent zuhause ist, der den ganzen Schabernack mit macht. 
So, was die Gipseier angeht heißt es jetzt: Warten. Und das war's auch schon. Wenn der Gips getrocknet ist, könnt ihr die Eier schälen. Hier solltet ihr euch ein spitzes Messer zur Hilfe holen. Denn einfach mit den Fingern schälen klappt nicht und fühlt sich an, als ob man mit den Fingernagel über eine Tafel kratzt. IIIIGIIITIGIIITTT! Spürt ihr jetzt auch den Schauer über dem Rücken, nur vom lesen?

Wenn ihr das Schälen aber geschafft habt, dann haltet ihr euer erstes, kleines, ganz natürlich geformtes Gips-Ei in den Händen.

Schön sind die, oder? 



Viel Spaß beim ausprobieren.

Eure Goldmarie



*Partnerlink



You Might Also Like

0 Kommentare

Bloggerkodex

Blogger Relations Kodex

Bloglovin

Dicke W & Goldmarie

Schickt mir eure Meinung

Name

E-Mail *

Nachricht *

Pages

Subscribe