Welcome to our website !

Oster-Windlicht DIY

By März 10, 2015 ,

Heute hab ich endlich mal was aus der März-Vorschau für euch. Ich bin fleißig gewesen und habe hübsche Oster-Windlichter aus Gips gemacht.




Ich finde, die sehen richtig toll aus. Ich war mir zuerst nicht sicher ob es klappt, wie ich mir das vorstelle. Aber jetzt wo die DIY-Windlichter so auf meinem Regal stehen finde ich sie total frühlingshaft. Die machen schon richtig Lust auf Ostern. 

DIY-Anleitung

Wenn ihr auch Lust habt, euch die tollen Windlichter zu basteln braucht ihr Folgendes: 

- Luftballons 
- Modelliergips oder Gipsverband (den Gipsverband gibt es hier* und den Modelliergips hier*)
- so viele Tassen wie Luftballons 
- eure Hände 
- Verband (solltet ihr mit Modelliergips arbeiten)
- Wasser

Schritt 1
Luftballon(s) aufpusten! So groß, wie eure Schale eben werden soll. Probiert doch mal eine ganz große, das sieht bestimmt richtig gut aus. Anschließend stellt ihr die Luftballons in eine Tasse, sodass sie fest stehen.

Schritt 2 
Hier kommts' jetzt drauf an, ob ihr mit Modelliergips, oder mit Gipsverband arbeitet. Ich habe beides ausprobiert und es funktioniert beides gleich gut. 



Variante Modelliergips: 
Rührt den Gips nach Packungsanweisung an. Danach schneidet ihr euch viereckige und dreieckige Stücke vom Verband zurecht. Sobald der Gips einsatzbereit ist, legt ihr die Verbandstücke um den Luftballon und fixiert sie mit Gips. Immer ein Verbandstück nach dem anderen eingipsen. Am besten geht das einfach mit den Fingern. Ihr legt die Verbandstücke so, dass langsam eine Eierschalenform entsteht. Wenn alles gut und dick eingegipst ist müsst ihr die Osterschale nur noch trocknen lassen. 


Variante Gipsverband: 
Tatsächlich ist diese Variante wahrscheinlich etwas einfacher, weil ihr euch das Gips anrühren sparen könnt. Stattdessen schneidet ihr euch den Gipsverband in viereckige oder dreieckige Stücke und legt direkt los. Ich habe übrigens 2 Verbände für 3 Windlichter gebraucht. 
Am besten ihr taucht die Verbandstücke in Wasser und legt sie dann um den Ballon. Mit den Fingern könnt ihr dann schön den Gips verstreichen. Ihr müsst ein paar Verbandstücke übereinander legen, damit alles schön stabil wird. Legt es gerne "kreuz und quer" so entsteht eine schöne Struktur. Es sei denn ihr mögt es akkurat, dann viel Spaß beim Stücke passend schneiden ;) 
Und auch hier gilt, wenn es fertig eingegipst ist und ihr mit der Form zufrieden seid, trocknen lassen!
Ich finde die etwas gröbere Struktur sehr schön: 


Schritt 3
Nach dem Trocknen müsst ihr nur noch den Luftballon platzen lassen. Am besten vorsichtig die Luft raus lassen. Hier hat sich bei mir gezeigt, dass die Oster-Windlicht-Variante mit dem Modelliergips etwas stabiler ist. Aber wenn man noch mehr Gipsverbandstücke übereinander legt, werden die auch stabiler. Da müsst ihr einfach mal selbst gucken, wie es euch gefällt. 



Schritt 4
Wer mag kann die Schalen jetzt auch noch bemalen. Das hab ich mit 2 von meinen DIY-Windlichtern auch gemacht. Hinterher haben mir die weißen dann aber besser gefallen. 

Tolle Windlichter für die Osterdeko

Auch wenn ich beim eingipsen noch etwas skeptisch war, finde ich jetzt, das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Wie gefällt euch die selbst gemachte Osterdeko? 




Ihr könnt die Windlichter zum Beispiel auch als Schalen oder Übertöpfe verwenden, sieht bestimmt auch klasse aus. Die pink-goldenen Ostereier aus Gips sind übrigens auch selbst gemacht. Dazu gibt's auch bald ein Oster DIY!



Bis Bald, 

eure Goldmarie! 

*Partnerlinks - Wenn du auf den Link klickst und das Modellierband kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich ist das alles natürlich kostenlos und es entstehen keine Mehrkosten für dich. 

Das könnte dir auch gefallen

0 Kommentare