Welcome to our website !

Kerzen aus Eierschalen

By März 26, 2015 ,

Was macht ihr eigentlich mit alten Eierschalen? Doch wohl nicht weg werfen so kurz vor Ostern? Ich hab da eine viel besser Idee. Wie wäre es, wenn ihr die Schalen einfach zu hübschen Kerzen umfunktioniert. Schön auf dem Tisch drapiert und bemalt sehen die Eierschalen nämlich viel hübscher aus, als im Müll.





Ich hab einfach fleißig die letzten Wochen ein paar Eierschalen immer mal wieder aufgehoben. Am letzten kreativ Sonntag hab ich sie dann schön mit Gold und Kupfer bepinselt und zu Kerzen umgewandelt.

Upcycling-Projekt

Eigentlich ist das ganze sogar ein richtiges Upcycling-Projekt. Erstmal wurden ja schon mal die Eierschalen vor der Biotonne bewahrt. Das Kerzenwachs könnt ihr ebenfalls upcyclen. Ich sammle das ganze Jahr über Wachsreste von verbrannten Kerzen. Der Grund ist nicht, dass ich unfähig bin Dinge weg zu werfen, sondern die Mutter meines Mitbewohners hier kann das Wachs gut für ihre Feuerschale gebrauchen. So kam's ursprünglich aber irgendwann dachte ich, man kann das Wachs bestimmt auch einfach einschmelzen und neue Kerzen draus machen. Gesagt, getan!
Und weil ich so vorbildlich upcyclen wollte habe ich sogar noch den alten Docht aus ausgebrannten Kerzen verwendet. Na gut, die Wahrheit ist ich hab vergessen Dochte zu kaufen und musste erfinderisch werden. Aus der Not heraus noch was ökologisch wertvolles getan. Zählt doch auch, oder?



Das braucht ihr für die Osterkerzen: 

- Eierschalen
- Kerzenwachs aus alten Kerzen
- Dochte aus alten Kerzen

Kerzen aus Eierschalen so geht's: 

Als erstes könnt ihr die Eierschalen schön bemalen. Meine sind, wie ihr sehen könnt, Gold und Kupfer geworden. Einige habe ich auch einfach naturbelassen. Dann müsst ihr das Wachs einschmelzen und zuvor die Dochte entfernen. Als nächstes füllt ihr das Wachs in die Eierschalen. An einem Zahnstocher befestigt könnt ihr dann die Dochte einhängen. Jetzt muss das Wachs nur noch fest werden und kann dann wieder abgebrannt werden! Von der Menge her ist es ein bisschen mehr als ein Teelicht. Das Ganze ist also eine schöne Idee für euren Ostertisch.





Viel Spaß beim ausprobieren!

Eure Goldmarie



Das könnte dir auch gefallen

0 Kommentare